Berlin, 28. Juni 2021 – Das Fintech Nuri ist in den letzten Monaten stark gewachsen und zählt mittlerweile über 250.000 Kunden in 32 Ländern. Die Anzahl der Mitarbeitenden ist seit Beginn des Jahres um 45 Prozent gestiegen. Mit dieser dynamischen Entwicklung konnte das Unternehmen bestehende sowie neue Kapitalgeber überzeugen und seine Series B Runde nun um 9 Millionen Euro auf 24 Millionen Euro erweitern. An der Erweiterung sind Bestandsinvestor Coparion sowie zwei neue Investoren beteiligt, darunter DIP Capital. DIP Capital ist eine 2018 gegründete Risikokapitalgesellschaft, die von Riccardo Cirillo gegründet und geleitet wird. Der erste 40-Millionen-Euro-Fonds von DIP investiert in europäische Digital-Champions, ab der Series A.



“Ich bin stolz darauf, dass wir das Vertrauen unserer bestehenden Investoren stärken und das Interesse neuer Wachstums-Kapitalgeber gewinnen konnten. Die Erweiterung unserer Series B Runde beweist, dass wir mit unserer Vision, innovative Finanzprodukte einem Massenpublikum zugänglich zu machen, auf dem richtigen Weg sind. Mit dem zusätzlichen Investment ist Nuri bestens aufgestellt, um den dynamischen Wachstumskurs der letzten Monate erfolgreich fortzuführen”, sagt Nuri CEO Kristina Walcker-Mayer.



“Die Banken von heute schaffen es nicht, intuitive und wettbewerbsfähige Investmentlösungen anzubieten. Noch nie war es komplizierter, proaktiv die Kontrolle über die eigene finanzielle Zukunft zu übernehmen. Geführt von einem herausragenden, visionären und enthusiastischen Team treibt Nuri die finanzielle Transformation wie kein anderes Fintech auf dem Markt voran und nutzt neue Technologien, um bewährte Kundenprobleme zu lösen und Finanzen einfacher sowie inklusiver zu machen”, sagt Valentina Bocca, Investment Director bei DIP Capital.  



Nuri bietet ein vollständiges deutsches Bankkonto mit dem Zugang zu Kryptowährungen, digitalen Vermögenswerten und blockchainbasierten Finanzdienstleistungen an. Das Fintech arbeitet mit der Solarisbank AG zusammen, die die Banking-Infrastruktur zur Verfügung stellt, sowie mit der Solaris Digital Assets GmbH für das Verwahren der Kryptowährungen. 



Über Nuri 


Nuri befähigt Menschen, Geld zu sparen und zu vermehren, um ihre persönliche finanzielle Freiheit zu erreichen. Mit dem mobilen Bankkonto können Nuri Kunden ihre täglichen Finanzen verwalten und ihr Vermögen auf einfache Art und Weise anlegen. Um rechtlich konforme Finanzdienstleistungen anzubieten, arbeitet Nuri mit der Solarisbank AG und der Solaris Digital Assets GmbH zusammen. Nuri ermöglicht es seinen Kunden, von neuartiger Finanztechnologie und der Blockchain-Wirtschaft zu profitieren, indem es die Brücke zwischen dem alten und dem neuen Finanzsystem schafft. Als Deutschlands zweitgrößte Challenger Bank betreut Nuri mit Sitz in Berlin heute über 200.000 Kunden in 32 europäischen Ländern. Nuri (ehemals Bitwala) wurde 2015 von Jan Goslicki, Benjamin Jones und Jörg von Minckwitz gegründet. Seitdem sind Christoph Iwaniez, Philipp Beer und Kristina Walcker-Mayer zum Management- Team gestoßen. Das gesamte Team besteht derzeit aus mehr als 100 Mitarbeitern. Zu den Investoren von Bitwala gehören Earlybird Venture Capital, coparion, Global Brain und Sony Financial Ventures, G1, High Tech Gründerfonds, ALSTIN und die Digital Currency Group.

nuri.com/de/