Berlin, 10. September 2020 – Der bei Kryptowährungen führende Berliner Bankdienst Bitwala, der seit Jahresbeginn 100.000 Kunden zusätzlich in den 32 Ländern des europäischen Wirtschaftsraums gewinnen konnte, verstärkt jetzt sein Management-Team deutlich. Damit beschleunigt Bitwala seinen Ausbau, um weitere Finanz-Dienstleistungen rund um die Kryptowährungen Bitcoin (BTC) und Ether (ETH) zu schaffen. Außerdem setzt Bitwala weiter stark auf mobile Nutzer und den gezielten Ausbau von ertragsstarken Decentralized Finance-Produkten auf der Blockchain.



Millionen Mobile-Nutzer kennen ihr Werk


Mobile Product Expertin Kristina Walcker-Mayer, die zuletzt bei N26 und Zalando die Nutzererfahrung der Apps prägte, verstärkt Bitwala seit dem 1. September 2020 als Chief Product Officer. Sie bringt über 10 Jahre Erfahrung als Produkt und & Digital-Strategin mit, davon 6 Jahre als Product Lead bei Deutschen Unicorns. Sie studierte in Berlin, Potsdam und Bordeaux.


“Mit Kristina konnten wir eine sehr erfahrene Expertin für mobile Nutzerverhalten gewinnen, die unser Team mit ihrer Produktmanagement und Fintech-Expertise bereichert. Als eine der wenigen bringt die Bitwala App Kryptowährungen sicher und intuitiv bedienbar auf mobile Endgeräte. Unsere Kunden nutzen überwiegend diesen Channel”, sagt Ben Jones, Mitbegründer und Chief Executive Officer von Bitwala zur Begrüßung von Walcker-Mayer.



Risiko- und Banking-Experte Lüttich berät Bitwala


Mit Torsten Lüttich konnte Bitwala darüber hinaus einen im Banken- und Risikomanagement erfahrenen Entscheider gewinnen, der als Chief Adviser Banking & Risk in Fragen von Regulatorik, Risikomanagement sowie Compliance und AML beraten wird. Torsten war rund zehn Jahre als Vorstandsmitglied für KT Bank und Wüstenrot Bank tätig und soll bei Bitwala die strategische Weiterentwicklung im Rahmen neuer Produktinnovationen sicherstellen. Gemeint sind unter anderem Decentralized Finance (auch ‘DeFi’) Produkte, die den bereits dieses Jahr gestarteten Bitcoin Ertragskonto ergänzen und höhere Verbrauchersicherheit bringen sollen.


“Torsten stößt aus unserem persönlichen Netzwerk zu uns und wird uns als Berater mit seiner Begeisterung für neue Banking-Modelle und der mit ausgeprägten regulatorischen Übersicht bereichern”, sagt Christoph Iwaniez, Chief Financial Officer von Bitwala zur Begrüßung.



Über Bitwala


Bitwala bietet den weltweit ersten Banking Service, der ein vollständiges deutsches Bankkonto mit dem Zugang zu Kryptowährungen, digitalen Vermögenswerten und Blockchain-basierten Finanzdienstleistungen kombiniert. Als Deutschlands zweitgrößte Anbieter im Challenger Banking mit Sitz in Berlin betreut Bitwala heute über 125.000 Kunden in 32 europäischen Ländern. Mit Bitwala können Kunden direkt von einem Bankkonto in Kryptowährungen investieren und bis zu 4 % jährliche Rendite auf Bitcoin erzielen. Bitwala ermöglicht es seinen seinen Kunden, von neuartiger Finanztechnologie und der Blockchain-Wirtschaft zu profitieren, indem es die Brücke zwischen dem alten und dem neuen Finanzsystem schafft.