Berlin, 14. August 2019 – Erstmals können Nutzer ein deutsches Bankkonto mit einer integrierten Bitcoin-Wallet per App eröffnen und in wenigen Minuten nutzen. Möglich macht das Bitwala, Europa’s erster Blockchain-Banking-Service, mit seiner neuen App (iOS/Android). Es war nie einfacher, Bitcoin sicher zu kaufen, zu verkaufen und sein Girokonto zu verwalten. 


Bitwala ist der einzige im Europäischen Wirtschaftsraum aktive Bankingservice, der ein reguläres Bankkonto inklusive Bitcoin-Wallet und Trading anbietet. Das Bankkonto wird von der Berliner solarisBank geführt, die eine deutsche Vollbanklizenz besitzt und von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) beaufsichtigt wird. 



Konto per Video-Legitimierung direkt in der App eröffnen


„Unsere Entwickler haben monatelang hart daran gearbeitet, unseren Nutzern das bestmögliche App-Erlebnis zu bieten. Wir sind besonders stolz, dass wir die Zeit zur Kontoeröffnung für Neukunden reduziert haben. Der gesamte Registrierungsprozess ist erstmals ohne Medienbruch direkt in die App integriert. Wer bereits Kunde ist, kann die täglichen Bankgeschäfte - ob in Bitcoin oder Euro - jetzt noch einfacher in den Alltag integrieren”, so Benjamin Jones, Mitgründer und Chief Technical Officer von Bitwala. 


Die Video-Legitimierung ist vollständig in die App integriert. Für die Identitätsprüfung per Video-Anruf wird ein gültiger Personalausweis oder Reisepass benötigt. Insgesamt dauert die Überprüfung nur wenige Minuten, anschließend ist das Konto startbereit und Nutzer profitieren von allen Vorteilen eines deutschen Bankkontos, einschließlich der gesetzlichen Einlagensicherung für Euro-Guthaben bis zu 100.000 Euro.



Bitcoin mobil und direkt vom Bankkonto kaufen und verkaufen


Bitwala ist den meisten, wenn nicht sogar allen Anbietern, überlegen, die Zugang zu Blockchain-basierten Assets anbieten, da die Nutzung kein besonderes technisches Wissen voraussetzt. Zudem funktioniert das Angebot wie ein gewöhnliches Online-Bankkonto. Damit unterscheidet es sich von Kryptotrading-Konten, da Kunden mit Bitwalas Service alltägliche Bankgeschäfte erledigen können und gleichzeitig von der hohen deutschen Rechtssicherheit profitieren. Zudem berechnet Bitwala eine niedrige Gebühr von nur 1 Prozent beim Handel mit Bitcoin. 


Die integrierte Bitcoin-Wallet ermöglicht es Kunden, Bitcoin direkt von ihrem Bankkonto zu kaufen und zu verkaufen. Das Guthaben in EUR oder BTC ist in weniger als einer Stunde auf dem Konto verfügbar. Darüber hinaus bietet die Bitwala Wallet eine innovative Peer-to-Peer-Funktion, wie etwa die schnelle und kostenlose Übertragung von Bitcoin zwischen Freunden und Familie: So können Nutzer Bitcoin ganz einfach senden und empfangen, oder einen bestimmten Betrag in Bitcoin per QR-Code anfordern. Transaktionen in der Wallet können dabei per Fingerabdrucks- oder Gesichtsscan autorisiert werden. 


„Wir buchen die Bitcoin direkt auf der Blockchain durch eine Multi-Signatur-Wallet: Nur der Nutzer selbst kann darauf zugreifen und ist der alleinige Besitzer der privaten Schlüssel. Das hat den großen Vorteil, dass keiner an deine Bitcoin rankommt. Auch ein Hack bei Bitwala würde ins Leere laufen. Daher sind wir der sicherste Weg, Bitcoin zu kaufen, zu verkaufen und zu verwalten - jetzt sogar auf deinem Handy”, so Christoph Iwaniez, Chief Financial Officer von Bitwala. 



Kostenlose Debitkarte sicher über die App verwalten


Zum Konto gibt es außerdem eine Mastercard Debitkarte mit der an über 40 Millionen Stellen weltweit kostenlos Geld abgehoben und kontaktlos bezahlt werden kann. Bei Verlust oder Diebstahl der Karte kann diese direkt in der App gesperrt und eine neue bestellt werden. Eine Benachrichtigungsfunktion informiert Nutzer in Echtzeit über alle Transaktionen mit der Karte, eingehende Überweisungen und Bitcoin-Transaktionen. 


 

Über Bitwala


Bitwala ist das deutsche Vorzeigeunternehmen im Bereich Kryptowährungen mit dem Ziel, eine Bank als Brücke zwischen der traditionellen und der Blockchain-basierten Finanzwelt zu bauen. Bitwala mit Sitz in Berlin bietet die erste Komplettlösung, die ein reguläres Bankkonto, eine Bitcoin-Wallet und den nahtlosen Bitcoin-Handel vereint. Kunden können Bitcoin - online und mobil - mit schneller Liquidität direkt von einem Bankkonto, das von einer deutschen Partnerbank geführt wird, kaufen und verkaufen. Bitwala erhebt dabei pro Transaktion nur eine wettbewerbsfähige Gebühr von einem Prozent. 

 

Kunden in allen 31 Ländern des Europäischen Wirtschaftsraums profitieren von den Vorteilen eines deutschen Bankkontos, einschließlich der gesetzlichen Einlagensicherung für Euro-Guthaben bis zu 100.000 Euro. Zum Konto gibt es außerdem eine kostenlose Debitkarte, mit der an 40 Millionen Stellen weltweit kontaktlos bezahlt und kostenlos Geld abgehoben werden kann. Um die Bitcoin in der Bitwala Wallet zu schützen, verbleiben die privaten Schlüssel in den Händen der Kunden. Diese hohen rechtlichen und technischen Standards machen Bitwala zu einem der sichersten und schnellsten Wege, Bitcoin zu handeln und zu verwalten. 

 

Bitwala wurde 2015 von Jan Goslicki, Benjamin Jones und Jörg von Minckwitz gegründet. Die Geschäftsführung ergänzen außerdem noch Christoph Iwaniez und Philipp Beer. Das Team besteht aktuell aus mehr als 40 Mitarbeitern. Zu den Investoren zählen Earlybird Venture Capital, coparion, Global Brain und Sony Financial Ventures, NKB Group, High Tech Gründerfonds, ALSTIN und Digital Currency Group.