Berlin, 12. Dezember 2018 – Das ist noch keiner Bank gelungen: Ab heute bietet Bitwala, Deutschlands Vorzeigeunternehmen im Bereich Kryptowährungen, die europaweit erste Banklösung für Kryptowährungen wie Bitcoin an. Erstmals können damit Early Adopter und Mainstream-Nutzer mit der Sicherheit und dem Komfort eines deutschen Bankkontos, Bitcoins und Euros beim selben Anbieter managen. Bitwala startet heute das Onboarding von 40.000 Kunden, die sich bereits für die Eröffnung des ersten deutschen Girokontos mit integrierter Bitcoin-Wallet vorregistriert haben.

 

„Das ist ein sehr wichtiger Moment für die Banken- und die Kryptowährungsbranche: Geld hat sich im Laufe der Geschichte permanent gewandelt. Dank der fortschreitenden Digitalisierung sind wir aktuell auf dem Weg in eine hybride Zukunft, in der sich staatliche Währungen durch Blockchain-basierte Kryptowährungen ergänzen. Wir schlagen dafür die Brücke“, sagt Jörg von Minckwitz, Präsident und Mitbegründer der Bitwala GmbH. “Bitwalas starkes Team hat einen herausragenden Job gemacht und ein von den Finanzaufsichtsbehörden reguliertes Produkt entwickelt, das traditionelles Banking und die Krypto-Wirtschaft verbindet. Mehr als 40.000 Kunden haben sich bereits für das neue Bitwala-Konto registriert. Und jeden Tag werden es mehr.“

 

„Wir haben es geschafft, Kryptowährungen unter das schützende Dach der deutschen Bankenregulierung zu bringen. Das beweist erstmals, dass Kryptowährungen in einen regulatorischen Rahmen passen, der Verbraucher schützt und letztlich Vertrauen herstellt“, sagt Jan Goslicki, Chief Compliance Officer und Mitgründer der Bitwala GmbH.


Um Zugang zu den Blockchain-Banking-Dienstleistungen von Bitwala zu erhalten, können sich Nutzer unter https://preregister.bitwala.com/ für ein Konto registrieren.

 

„Wir haben ein Jahr lang unermüdlich gearbeitet, um das neue Angebot zu ermöglichen. Deswegen sind wir sehr stolz auf die Leistung des gesamten Bitwala-Teams und unser einzigartiges Know-How im Bereich Kryptowährungen und Banking. Ohne den heterogenen Mix von Fähigkeiten, Karrierewegen und Erfahrungen in unserem Team wäre das nicht möglich gewesen“, sagt Konstantin Werhahn, Chief Product Officer von Bitwala.


 

Bitwala ist jetzt der einfachste und sicherste Weg, um Kryptowährungen zu managen

 

Bitwala ist ab sofort der einfachste und sicherste Weg, um Kryptowährungen zu verwalten. Innerhalb des Online-Girokontos steht Liquidität schneller zur Verfügung und Bitcoins können so mit nur wenigen Klicks gehandelt werden. Wie bei jedem deutschen Bankkonto sind Euro-Guthaben bis 100.000 Euro gesetzlich abgesichert. Das Konto wird von der solarisBank gehostet, der Berliner Technologie-Plattform mit Banklizenz. Damit sind die BaFin und die deutsche Bundesbank für die Finanzaufsicht zuständig.

 

„Das neue Bankkonto bietet SEPA-Überweisungen und zugleich die leichte Verwaltung von Daueraufträgen an. Dazu gehört eine Debitkarte für das Bezahlen vor Ort und das Abheben an Geldautomaten. So können Bitwala-Kunden zum Beispiel das Konto kostenlos nutzen, um Gehaltszahlungen zu empfangen, ihre Miete zu begleichen oder zu shoppen. Und wenn man Bitcoins handelt, steht die Liquidität auf demselben Girokonto sofort zur Verfügung“, sagt Christoph Iwaniez, Chief Financial Officer von Bitwala.

 

„Bei der Entwicklung des neuen Kontos standen unsere Kunden an erster Stelle. Sie müssen ab sofort nicht mehr Geld zu separaten Tradingkonten überweisen, die meist außerhalb von Deutschland nur über einen unzureichenden Einlagenschutz verfügen. Außerdem müssen Bitwala-Kunden nicht länger unverhältnismäßig hohe Handelskosten sowie lange Wartezeiten bei Ein- und Auszahlungen in Kauf nehmen. Mit Bitwala ist Trading schnell, sicher und zuverlässig und unsere Konditionen sind absolut konkurrenzfähig“, sagt Ben Jones, Chief Technical Officer und Mitgründer von Bitwala.

 

Dank der Video-Legitimierung dauert die Eröffnung eines Bitwala-Kontos nur wenige Minuten. Kunden benötigen ihren Personalausweis oder Reisepass und beantworten dem Agenten einige Fragen. Dies ist im Rahmen einer Kontoeröffnung notwendig und als Know Your Customer-Prozess oder auch KYC, bekannt.

 

Neue Nutzer sowie die 40.000 vorregistrierten Kunden werden basierend auf ihrem Platz auf der Warteliste durch den Onboarding-Prozess geführt. Bereits registrierte Kunden können ihre Position auf der Warteliste hier einsehen.

 

Journalisten, Blogger und Influencer können einen Medienpass zur frühen Nutzung beantragen.

 


Über Bitwala

Die 2015 gegründete Bitwala ist das deutsche Aushängeschild im Kryptowährungsmarkt. Gemeinsam mit einer Partnerbank, bietet die Bitwala GmbH seit 2018 das erste voll regulierte Blockchain Bankkonto an. Zu Bitwalas Investoren zählen der High Tech Gründerfonds, ALSTIN, der Investmentarm der Maschmeyer Group, die Digital Currency Group, ein in New York angesiedelter Risikokapitalgeber für Blockchain und nun Earlybird Venture Capital und coparion.