Anfang November erreichte der Preis von Ether ein neues Rekordhoch von über 4.000 €. Daraufhin stürzten sich die Investoren auf die zweitgrößte Kryptowährung der Welt und trieben die Preise in die Höhe. Aber warum befindet sich Ether auf einem Allzeithoch? Und bedeutet das, dass du zugreifen solltest, bevor du deine Chance verpasst? 


Warum ist Ether auf einem Allzeithoch? 


Der Preis von Kryptowährungen hängt von einer Vielzahl von Faktoren ab. Die meisten Experten sind jedoch der Meinung, dass der jüngste Anstieg von Ether auf ein Netzwerk-Upgrade zurückzuführen ist. Ether läuft, wie alle anderen Kryptowährungen auch, auf einer Blockchain. Dies ist eine Art digitales Register für Transaktionen, das in einem Netzwerk von Computern gespeichert wird. 


Auf der Ethereum-Blockchain finden viele der spannendsten und innovativsten Projekte in der Kryptowährungsbranche statt. Viele Kritiker sagen jedoch, dass die Ethereum-Blockchain das Volumen der Nutzer nicht bewältigen kann. 


Dieses Upgrade ist der neueste Schritt in Richtung Ethereum 2.0. Dabei handelt es sich um eine aktualisierte Version der Blockchain, die Kosten senkt, das Netzwerk energieeffizienter macht und mehr Transaktionen ermöglicht, ohne dass das System überlastet wird. Schon seit Jahren wird über Ethereum 2.0 geredet und nachdem sich nun Veränderungen abzeichnen, sagen einige Analysten, dass der Preis entsprechend steigt. 


Diese Preisbewegungen sind erst die jüngsten: Im letzten Jahr sind die Preise um mehr als 1.000 % gestiegen, und allein in den letzten 30 Tagen um 50 %. 


Wann ist der richtige Zeitpunkt zum Kauf? 


Bei steigenden Kursen ist es normal, dass du das Gefühl hast, sofort kaufen zu müssen, weil du sonst deine Chance verpasst könntest. Leider ist es genau diese Denkweise, mit der die Mehrzahl an den Märkten Geld verliert. Panisches Kaufen oder Verkaufen, ohne sich auf deinen eigenen Plan zu beziehen, führt schnell zum Scheitern. Wann also ist der richtige Zeitpunkt zum Kauf? 


Als Erstes solltest du dich fragen, warum du überhaupt kaufen möchtest. Wenn du dir nicht sicher bist oder du schnell reich werden willst, solltest du es lieber sein lassen. Investieren und Handeln erfordern Planung. Dazu gehört auch, dass du dir im Klaren bist, wie viel du dir leisten kannst zu investieren und wie viel du dir leisten kannst zu verlieren. 


Smarte Investoren wissen, dass Zeit auf dem Markt immer wichtiger ist als das Timing auf dem Markt. Das bedeutet, dass deine Chancen, mit einem einzigen guten Handel Millionen zu verdienen, sehr gering sind und dass sich ein Vermögen durch langsamere und nachhaltigere Prozesse aufbaut. 


Der einfachste Weg für einen erfolgreichen Start als Investor ist, jeden Monat einen erschwinglichen Betrag zu investieren, unabhängig davon, wie sich die Märkte entwickeln. Dies wird als Durchschnittskosten-Effekt bezeichnet und diese regelmäßigen Investitionen über einen längeren Zeitraum können helfen, die Volatilität zu minimieren. Beim Investieren geht es darum, durch den Verkauf von Vermögenswerten mehr zu verdienen, als du dafür bezahlt hast. Das heißt, du musst langfristig denken. 


Für einen Einstieg ist es nie zu spät 


Wenn du dir nachhaltig ein Vermögen aufbauen willst, ist es nicht am wichtigsten, dass du dich mit den Märkten beschäftigst, sondern dass du damit anfängst. 


Zu viele Menschen verschwenden wertvolle Monate und Jahre damit, sich Gedanken über den richtigen Zeitpunkt für den Einstieg in die Märkte zu machen. Dabei besteht das eigentliche Ziel darin, konsequent zu investieren und dein Geld im Laufe der Zeit durch Zinseszinsen wachsen zu lassen. 


Je länger du dein Geld verzinsen lässt, desto mehr Gewinn kannst du erwirtschaften, ohne einen Finger krumm zu machen. Wenn du dein Geld lange genug investierst, kann der Zinseszins viel mehr als den ursprünglich investierten Wert einbringen. Viele Menschen sagen deshalb, dass der beste Einstiegszeitpunkt vor zehn Jahren war und der zweitbeste Zeitpunkt heute sei. 


Hier sind ein paar Tipps, die du im Hinterkopf behalten solltest, wenn die Krypto-Preise in die Höhe schnellen: 

  • Wenn es um den Handel und das Investieren geht, kannst du davon ausgehen, dass du kein Ausnahmefall bist. Deine Chancen, mit einem einzigen glücklichen Kauf zum Millionär zu werden, sind ziemlich gering. 
  • Große, sporadische Beträge zu investieren, ist nicht nachhaltig. Die meisten Investoren fangen klein an und bauen ihr Portfolio mit der Zeit aus.
  • Verantwortungsvoll verwaltetes Vermögen bleibt lange erhalten. Es ist normal, dass der Aufbau lange dauern kann. Sei geduldig und denke langfristig.