Unser Ziel ist es, Menschen dabei zu unterstützen, die Kontrolle über ihr Geld zu erlangen und es zu vermehren. Deshalb haben wir jetzt neue Wallets eingeführt, damit du deine Kryptos speichern und verwalten kannst wie du möchtest.


Was ist eine Wallet?


Weil Kryptowährungen digital sind, müssen sie an einem sicheren elektronischen Ort gespeichert werden, der sogenannten Wallet. Jede:r, der Kryptos besitzt, braucht eine Wallet, um sie darin zu speichern.


Du erhältst Zugang zu deinen Bitcoin durch bestimmte Schlüssel. Jede Wallet ist eine Kombination aus einem öffentlichen und einem privaten Schlüssel. Dies sind jeweils einzigartige Codes für deine Wallet.


Der private Schlüssel ist das Krypto-Equivalent zu einem Passwort oder einer PIN. Damit kannst du die Bitcoin in deiner Wallet für Transaktionen nutzen. Deshalb ist es sehr wichtig, deinen privaten Schlüssel zu schützen. Der öffentliche Schlüssel ist gleichzusetzen mit einer Kontonummer. Diesen kannst du mit anderen teilen, zum Beispiel um Bitcoin zu empfangen.


Was sind meine Möglichkeiten?


Kryptowährungen und Blockchain ermöglichen dir erstmals, deine Finanzen komplett selbstständig zu managen. Theoretisch könntest du deinen privaten Schlüssel einfach auf ein Stück Papier schreiben und nie wieder eine Bank benutzen. Doch diese Freiheit birgt ein gewisses Risiko. Wir verstehen ja, das noch nicht jede:r dazu bereit ist, die eigene finanzielle Sicherheit selbst in die Hand zu nehmen. Deshalb bieten wir Wallets mit unterschiedlichen Graden an Unabhängigkeit an.


Nuri Wallets für Beginner (verwaltet)


Für Erstinvestor:innen und alle, die die Verantwortung für die Sicherheit ihres Kontos nicht selber tragen wollen, bieten wir sogenannte verwaltete Wallets an. Bei unserer verwalteten Wallets teilst du deine Zugangsschlüssel mit unserem Partner Solaris Digital Assets. Das funktioniert im Prinzip wie ein klassisches Bankkonto, für dessen Sicherheit wir die Garantie übernehmen. Das macht es für dich einfacher, dein Geld zu managen.


Mit einer verwalteten Wallet kannst du die Krypto-Welt ganz nach deinem eigenen Tempo erobern und das Risiko ausschließen, einmal deinen privaten Schlüssel zu verlieren. Eine verwaltete Wallet ist einfacher einzurichten und hat den Vorteil, dass du für deine Trades und Transaktionen keine Gebühr zahlst.



Vorteile der Nuri Wallet: 


  • Keine Einrichtung nötig und du kannst sofort loslegen - eignet sich dadurch besonders für Krypto-Einsteiger.
  • Du zahlst keine Netzwerkgebühren für den Kauf und Verkauf, da die Transaktionen nicht On-Chain stattfinden.
  • Es besteht kein Risiko, dass du deine privaten Schlüssel verlierst 

Nuri Vaults (selbstverwaltet)


Doch wir wollen unseren Kunden auch die volle finanzielle Freiheit ermöglichen. Deshalb bieten wir allen, die mit Nuri investieren, jetzt auch selbstverwaltete Wallets an. Wir helfen dir, die Wallet einzurichten, doch ab dann trägst du die Verantwortung. Mit selbstverwalteten Wallets hast du die volle Kontrolle über deine Finanzen und nur du kennst deine Zugangsschlüssel. Deine Kryptos können weder konfisziert, noch eingefroren werden und du kannst dein Geld nicht verlieren, selbst wenn Nuri einmal insolvent gehen sollte.


Wir finden, unsere Kunden sollten sich nicht zwischen zwei Angeboten entscheiden müssen. Wir verstehen, dass es unterschiedliche Ansichten darüber gibt, wie Kryptos gehalten werden sollten. Deshalb hat bei uns jede:r neue Investor:in die Wahl zwischen selbstverwalteten, verwalteten oder einfach beiden Wallets. Egal, ob du anfangen willst zu sparen und wir die Sicherheit für dein Geld übernehmen sollen, oder ob du gleich tief ins Krypto-Geschäft einsteigen willst: Du hast die Wahl.


Wir verpflichten uns dazu, unsere Investor:innen gut zu informieren, damit sie ihr Geld nach ihren eigenen Regeln zu vermehren können.