Viele Menschen nutzen Kryptowährungen als langfristige Investition oder traden kurzfristig damit. Traden und Investieren? Für einige sind diese Begriffe komplettes Neuland, für andere wiederum sind sie zwei Seiten einer Medaille. Wichtig ist, an dieser Stelle zu verstehen, dass sowohl Investieren und Traden essenzielle Bestandteile der Kryptowelt sind, die sich allerdings in einigen wichtigen Punkten grundlegend unterscheiden.


Der Mensch hat ein gewisses Gespür für Werte. Es scheint, als hätten wir einen sechsten Sinn dafür, der tief in unserer DNA verankert ist. Seitdem wir gehen, sprechen und miteinander interagieren können, feilschen, tauschen und machen wir Geschäfte, um das zu bekommen, was wir brauchen. Deshalb entwickelte der Mensch, noch bevor das physische Geld erfunden wurde, ein Tauschsystem. Sobald etwas gebraucht wurde, musste es gegen etwas anderes eingetauscht werden. Die Menschen hatten schon damals ein Bewusstsein dafür, dass jeder Gegenstand seinen eigenen individuellen Wert hat. Sie wussten auch, dass sich ein Wert im Laufe der Zeit verändert, was davon abhängig gemacht wurde, um was für einen Gegenstand es sich handelte, wie viele Menschen ihn brauchten und wie schwer es sein würde, denselben Gegenstand zweimal zu finden. Außerdem wollten sie von dem Tauschgeschäft profitieren. Das Erstaunliche: Wir leben bis heute nach denselben Regeln, wenn es ums Kaufen oder Verkaufen geht.


Sowohl das Traden als auch das Investieren beruhen auf dem menschlichen Talent, einschätzen zu können was wertvoll ist und ob ein Wert in Zukunft noch steigen wird. Das Traden mit, beziehungsweise die Investition in Kryptowährungen, verfolgen dasselbe Prinzip: Die Kryptowährung zu einem guten Preis zu kaufen und später gewinnbringend wieder zu verkaufen. Trading und Investition verfolgen also ein gemeinsames Ziel, unterscheiden sich aber in ihren Ansätzen von Grund auf. Mehr dazu erfährst du jetzt:


Kryptowährungen als Investition


Investitionen zielen nicht auf kurzfristige Gewinne ab, daher ist es eher unwahrscheinlich, dass du mit Investitionen über Nacht reich wirst. Wer heute in Kryptowährungen investiert, geht davon aus, dass sie mit der Zeit an Wert gewinnen. Die potenzielle Wertsteigerung motiviert Investoren dazu, ihre Kryptowährungen langfristig zu halten und nicht in der nächsten Zeit wieder zu verkaufen.


Durch den Kauf und das Halten von Vermögenswerten versuchen Investoren über einen längeren Zeitraum hinweg schrittweise Gewinne zu erzielen. In der Krypto-Welt heißt diese Strategie Hodling. Das Investieren in Kryptowährungen ist insofern besonders, als dass ernsthafte Investoren sich nicht von News oder tagesaktuellen Geschehnissen auf den Märkten verwirren lassen. Krypto-Investoren sind bereit, ihre digitalen Vermögenswerte über mehrere Preiszyklen hinweg zu halten. Das bedeutet auch, nicht zu verkaufen, falls die Preise fallen.


Der Gedanke dahinter ist, dass die meisten Vermögenswerte mit der Zeit im Preis steigen. Somit ergeben sich für Krypto-Investoren zwei Hauptgründe für das langfristige Halten von Coins und Token. Der erste Grund ist, dass durch Investitionen vor allem die sogenannten Early Mover profitieren. Early Mover kaufen, bevor ein Vermögenswert den Mainstream erreicht. Dadurch können sie zu niedrigen Preisen einkaufen und später zu hohen Preisen verkaufen. Der zweite Grund ist, dass Krypto-Hodler davon ausgehen, dass der Preis von Bitcoin und anderen Kryptowährungen in die Höhe schießen wird, sobald die digitalen Vermögenswerte komplett im Finanz-Mainstream angekommen sind und von bekannten Unternehmen als Zahlungsmittel akzeptiert werden.


Preisschwankungen haben kurzfristig meist keinen großen Einfluss auf Investitionen. Dennoch gibt es einige Risiken, denen sich Anleger unbedingt bewusst sein sollten. Wie bei allen Finanzstrategien besteht die Gefahr, dass eine getätigte Investition nicht an Wert gewinnt, sondern verliert.


Nimmt man sich ein Beispiel an den weltweit erfolgreichsten Investoren, wird schnell klar, dass sie nicht versuchen, den Markt zu timen. Sie setzen auf kleinere, nachhaltigere Investitionen über einen längeren Zeitraum. Gute Nachrichten! Diese Strategie lässt sich ebenfalls bei Investitionen in Kryptowährungen anwenden.


Investmentlegende Warren Buffett gibt angehenden Investoren folgenden Tipp mit auf den Weg: Beim Investieren geht es nicht darum, wann gekauft wird, sondern wie oft. Hier kommt der Durchschnittskosteneffekt ins Spiel. Den Durchschnittskosteneffekt zu nutzen ist eine der zuverlässigsten Anlagestrategien aller Zeiten und kann auf jedes Budget zugeschnitten werden.


Nach Durchschnitskosteneffekt zu investieren bietet sich perfekt für Anleger an, die ihre ersten Krypto-Investitionen tätigen wollen. Wenn du den Durchschnittskosteneffekt auch nutzen willst, solltest du dir Gedanken darüber machen, wie hoch dein regelmäßiges Investment-Budget sein darf. Anschließend investierst du in den immer gleichen Zeitabständen den gleichen Betrag.


Nuri bietet dir eine Sparplan-Funktion, bei der du die vollständige Kontrolle behältst. Die monatlichen Sparpläne gibt es für Bitcoin und für Ether. Es ist ganz einfach: Zu Beginn wählst du, wie viel Geld du investieren möchtest und an welchem Tag es losgehen soll. Auf diese Art und Weise laufen deine Investments ganz entspannt im Hintergrund, während du dich vollständig auf dein Leben konzentrieren kannst.


Vorteile von Investitionen:


  • Dein Vermögen wächst nicht durch kurzfristige Gewinne, sondern im Laufe der Zeit
  • Investitionen lassen sich einfacher verwalten, da kurzfristige Preisschwankungen unwichtig sind
  • Weniger steuerpflichtige Ereignisse

Nachteile von Investitionen:


  • Investoren gehen den längeren Weg, ohne Geduld kommst du hier nicht weit
  • Manchmal lohnt sich das Warten nicht, weil der Ertrag zu gering ist
  • Du benötigst ein gewisses Wissen über die Vermögenswerte deiner Wahl, damit du einschätzen kannst, ob sich eine Investition lohnt

Das Traden mit Kryptowährungen


Die meisten Trader verfolgen das Ziel, sich in möglichst kurzer Zeit ein Vermögen anzuhäufen. Im Gegensatz zu Investments, die langfristig ausgelegt sind, ist Trading eine rasante und nervenaufreibende Art, Geld zu verdienen. Trading wird in der Regel kurz- bis mittelfristig betrieben. Trader verfolgen zu jeder Tageszeit die Nachrichten und untersuchen die neuesten Ereignisse und Marktaktivitäten nach Anzeichen für eine Änderung des Bitcoin-Kurses. Da die Krypto-Märkte einer hohen Volatilität unterliegen, sind Trader einem höheren Risiko ausgesetzt als Investoren.


Beim Bitcoin-Traden geht es darum, Bitcoin zu kaufen, wenn der Preis niedrig ist und Bitcoin zu verkaufen, wenn der Preis hoch ist. Kurz gesagt: Im Idealfall wird mit einer geringen Menge an Fiat-Währung (bspw. Dollar oder Euro) eine große Menge an Bitcoin gekauft. Erfolgt der Verkauf von Bitcoin nun zu einem hohen Preis, bedeutet das im Umkehrschluss, dass du für eine geringe Menge an Bitcoin einen hohen Betrag an Fiat-Währung erhältst.


Getradet werden meist mittelgroße Summen, allerdings kommt es gelegentlich auch zu größeren Trades. Das Bitcoin-Traden fügt dem Währungshandel mit seiner dynamischen Kraft und Volatilität eine neue Dimension hinzu. Die Volatilität (also die oft extremen Höhen und Tiefen) rund ums Bitcoin-Traden macht es möglich, von hohen Renditen zu profitieren.


Vorteile des Krypto-Tradings:


  • Es besteht die Möglichkeit, in kurzer Zeit große Gewinne zu erzielen
  • Trader können den Kauf und Verkauf von Kryptowährungen mit kleinen Einsätzen beginnen
  • Bitcoin zu traden ist jederzeit möglich

Nachteile des Krypto-Tradings:


  • Die hohe Marktvolatilität erhöht die Wahrscheinlichkeit, keinen Gewinn zu erzielen, beziehungsweise Geld zu verlieren
  • Trader müssen eine hohe Risikotoleranz mitbringen
  • Ein häufiges Umschichten von Kryptowährungen oder ein häufiger Wechseln von Krypto zu Fiat, führt zu mehr steuerlichen Ereignissen

Traden oder Investieren war früher einer exklusiven Finanzelite vorbehalten. Glücklicherweise haben Kryptowährungen alles verändert. Durch Bitcoin hast du die Möglichkeit, deine finanzielle Zukunft selber in die Hand zu nehmen. Alles, was du dafür benötigst, ist dein Smartphone und eine stabile Internetverbindung. Eröffne noch heute dein Nuri Konto und vermehre dein Vermögen mit Kryptowährungen.